Über uns

“Das Betreuen ganzer Familien, von Jung bis Alt, über viele Jahre bereichert und vertieft das Lehrbuchwissen um viele Facetten, welche der Universität und dem Spital fehlen. Als selbstständige Hausärztin habe ich zudem die Möglichkeit, den Praxisalltag gut mit dem Familienleben zu vereinen.”

Dr. med. Angela Nitsche, Neuhausen am Rheinfall

“Der Hausarztberuf ist sehr vielseitig und patienten-zentriert. Bei uns steht der Mensch und nicht die Krankheit im Vordergrund. Als Präsident des Vereins für Hausarztmedizin in der Region Schaffhausen setze ich mich deshalb dafür ein, dass wir auch zukünftig junge Ärzte für diesen Beruf begeistern können.”

Dr. med. Martin Bösch, Beringen

“Uns ist es wichtig, die Bedürfnisse junger Mediziner zu kennen und einander auf Augenhöhe zu begegnen. Daher organisieren wir regelmässig gemeinsame Veranstaltungen mit jungen, an der Hausarztmedizin interessierten Kollegen und niedergelassenen Schaffhauser Ärzten.”

Dr. med. Martin Bösch, Beringen

“Mit einem Praktikum in einer Lehrpraxis erlernen Studierende das Patientengespräch und führen erste Basis-Untersuchungen wie Auskultation, Blutdruck messen und Blut abnehmen aus. Auch das Begleiten des Lehrarztes im Notfalldienst, auf Hausbesuch oder im Altersheim ist möglich.”

Dr. med. Angela Nitsche, Neuhausen am Rheinfall

“Als gebürtiger Tessiner bin ich nun seit 2012 in Thayngen als Hausarzt tätig. Die Arbeit als Arzt und Unternehmer fasziniert mich. Das Krankheitsspektrum ist vielfältig, vom Kleinkind bis zum 95-Jährigen, von Notfällen über orthopädische Probleme bis hin zur Sterbebegleitung – dies erfordert Empathie, Kommunikationsfähigkeit und Scharfsinn.”

Dr. med. Alex Crivelli, Thayngen

Verein docSH

2015 hat sich unter der Leitung des Vereins für Hausarztmedizin in der Region Schaffhausen (HAV-SH) und der kantonalen Geschäftsstelle der Regional- und Standortentwicklung eine breit abgestützte Projektgruppe gebildet, um die Herausforderungen der erweiterten medizinischen Grundversorgung im Kanton Schaffhausen zu analysieren und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

mehr

2018 wurde die Projektgruppe in eine neue Trägerschaft, in den Verein “docSH” überführt. Im Sinne einer Public Private Partnership sind neben Vertretern des Kantons Schaffhausen und Schaffhauser Gemeinden auch weitere fachspezifische Organisationen und Verbände im Verein vertreten, um eine gemeinsame Herangehensweise zur Bewältigung der anstehenden Herausforderungen sicherzustellen.

Ziel des Vereins

Der Verein setzt sich dafür ein, unter Einbezug wichtiger Akteure des Schaffhauser Gesundheitswesens einen Beitrag zur langfristigen Sicherung der medizinischen Grundversorgung und insbesondere der hausärztlichen Versorgung im Kanton Schaffhausen zu leisten.

Der Verein setzt zur Zielerreichung eine Geschäftsstelle ein, welche zur hausärztlichen Aus- und Weiterbildung sowie zu Niederlassungsmöglichkeiten in Schaffhausen informiert und als kompetenter Ansprechpartner für Fragen rund um die medizinische Grundversorgung bereit steht. Zudem werden die bestehenden medizinische Angebote koordiniert und bekannt gemacht sowie die interprofessionelle Zusammenarbeit verschiedener Leistungserbringer gefördert.

weniger

Mentor/-in Hausarztmedizin

Um die hausärztliche Weiterbildung und das Interesse an der Hausarztmedizin zu stärken, soll im Kantonsspital Schaffhausen eine Mentorin oder ein Mentor Hausarztmedizin eingesetzt werden. Wir sind auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. Mit der neugeschaffenen Stelle einer hausärztlich tätigen Mitarbeiterin wird angestrebt, dass die Hausarztmedizin dort verankert ist, wo auch die ärztliche Weiterbildung intensiv vermittelt wird und auch ein direkter und unkomplizierter Kontakt mit den Assistenzärzten gepflegt werden kann.

mehr

Der gegenseitige Austausch mit Spitalärzten soll die gegenseitigen Berührungs- oder Schwellenängste zum Verschwinden bringen, das Interesse von Spitalärzten an einer Laufbahn ausserhalb des Spitalumfelds, mit Schwerpunkt in der Hausarztmedizin steigern und dazu beitragen, dass mehr motivierte Ärztinnen und Ärzte die Tätigkeit in einer Hausarztpraxis in der Region Schaffhausen zu ihrem Berufsziel machen.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf für unverbindliche Fragen, für eine Vermittlung oder für die konkrete Organisation der Praxisassistenz wie auch der Curriculums-Rotationsstellen in den Kliniken.

weniger

Partner werden

1

Partner helfen aktiv mit, junge Mediziner für die Region Schaffhausen zu gewinnen.

2

Partner leisten einen wertvollen Beitrag zur Entwicklung von neuen Versorgungsmodellen.

3

Partner vernetzen sich mit verschiedenen Dienstleistern, Fachgremien und Medizinern und treffen sich einmal pro Jahr mit allen Beteiligten.

4

Partner profitieren von interessanten Kontakten und potentiellen zukünftigen Kunden.